Benefizkonzert 2022

Am 05.07.2022 fand im Plenarsaal das Benefizkonzert mit Oberschüler:innen unserer Schule statt.
Mit den entstandenen Spenden, konnte das Projekt „Kinder bauen ihre eigene Stadt“ der Bürgerstiftung Barnim Uckermark in den Sommerferien gefördert werden.
Dort wurde zusammen mit Fachleuten, viel Holz, Hammer und Säge eine kleine Stadt im Georg-Dreke-Ring erbaut. Neben dem Bau wurden auch künstlerische Arbeiten und Spiele angeboten.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Besuchern und Spendern des Konzerts und hoffen es hat Euch gefallen.

Presseartikel zum Benefizkonzert

Presseartikel „Kinder bauen ihre Stadt“

Neue Rutsche im Kindergarten

Unsere Kindergartenkinder freuen sich über die bereits 2021 errichtete Rutsche.
Der Rutschenturm wurde gefördert durch das Programm zur Förderung von notwendigen Bau- und Ausstattungsinvestitionen in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg (RL KIP II – Bildung – Kita U6).
Die Rutsche wurde von Eltern und Spendern finanziert. Ein herzliches Dankeschön!

Klangwerkstatt-Theater „Das Haus von …“ im Haus Quillow /Gemeinschaftsprojekt Aktive Naturschule und Max-Lindow-Schule Prenzlau

Das Projekt begann noch während des Lockdowns, zunächst in unserer
Oberschule. Digital gab es die ersten Einblicke in die Klangwerkstatt.
Dann fanden die Präsenzmodule in der Quillo-Werkstatt Falkenhagen statt.
Klangzäune wurden gebaut und mit den Zuhause gesucht und gefundenen
Klangobjekten: Haushaltgegenstände, Werkzeuge, Flaschen….
verschiedenste Klänge erzeugt, aufgenommen und digital verarbeitet. Dann
ging es ans Komponieren: `graphische Notation` hieß das Zauberwort, dass
die SchülerInnen in einer Komponierwerkstatt kennenlernten und erste
Kompositionen für ihre Klangzäune entwarfen. Die Geschichten wurden vor
den Sommerferien in der Grundschule von den damaligen
SechstklässlerInnen mit dem Autor Dirk Laucke geschrieben. Dann kamen
die Ferien und mit dem neuen Schuljahr ein erstes Sommerfest, bei dem
ALLE entstandenen Klangstücke und Geschichten präsentiert wurden.
Es ging für die SchülerInnen, die wollten, an erste Proben zum Stück
`Das Haus von…`. Regelmäßig tourten wir nun nach Falkenhagen in die
Theaterkostümwerkstatt. Dann kamen die Probentage im Theater in Schwedt
und die tolle Aufführung 8. September. Hier einige Fotos davon. Wer mag,
kann im Büro auch noch in das kleine Projektheft anschauen.

GS Fotoprojekt

Im April hatten sich die Kinder der Ameisengruppe gewünscht, ein Fotoprojekt zu machen.
Mit den Kameras entstanden Bilder mit neuen Perspektiven, Fotogeschichten und kleine Trickfilme. Das Projekt endete mit einer Ausstellungseröffnung im kleinen Kreis.

mehr Fotos >>

Grundschule: Murmelbahnbau

bei den A-Meisen der Kleinen Gruppe.
Neben der Individuellen Arbeitszeit und anderen Lernangeboten nehmen wir uns auch immer Zeit, Projektideen der Kinder umzusetzen, wie z.B. den Murmelbahnbau. Die Kinder brachten allerhand Material mit, und die ersten Bahnen entstanden so schon vor unserem Projekttag vor den Ferien.

20er Jahre in der Oberschule

Am 11.11.2020 fanden in der Oberschule die Präsentationen zu den 20iger Jahren statt. Vorträge über
berühmte WissenschaftlerInnen, über wichtige Erfindungen, über Mode, Tanz, Musik, Architektur, Kunst, Film und Theater waren die Themen.

Vorträge über Mode, Musik, Tanz, Theater
in typischer 20iger Jahre Bekleidung
Kaspar, Schüler der 10. Jahrgangstufe führte dabei charmant durch`s Programm.
David interviewt den Maler Max Beckmann (Nicola)

Umbau der Oberschule zur barrierefreien Schule

Unsere Oberschule ist jetzt barrierefrei!
Für das obere Stockwerk am Schulgebäude wurde ein Lift installiert. Zudem ist ein spezieller Inklusions-Raum im Erdgeschoss entstanden, in dem Schüler therapeutisch betreut werden können. Auf dem Schulhof wurde ein gepflasterter Weg angelegt.

Wir konnten mit Spenden und zusätzlichen Eigenmitteln die Anschaffung des Liftes und den Umbau des ehemaligen Büros zum Inklusionsraum ermöglichen.

Ein großes Dankeschön an:
– Prenzlaus Ersten Beigeordneten Marek Wöller-Beetz (CDU). Durch die Auktion „Kunst & Kuriosa“
kamen einige Spenden zusammen
– an den Rotaract Club Prenzlau
– das Preußische Kammerorchester leistete mit einem Benefizkonzert ebenfalls einen wichtigen Beitrag
– dem Förderkreis der Aktiven Naturschule
– die Software AG-Stiftung förderte den Treppenlift
– die Aktion Mensch förderte die Pflasterung

Einweihung Treppenlift

Der Treppenlift wurde am Mittwoch, den 02.09.2020 eingeweiht. Ich möchte mich bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken.
Ich, also Friederike habe mich sehr gefreut, dass sich die Schule nach meinem Unfall so für mich und natürlich auch andere InklusionsschülerInnen eingesetzt hat. Danke Friederike

Der Treppenlift wurde auf den Namen „Hansi“ getauft
Im Gespräch
Friederikes persönliches Dankeschön

An der Einweihungsfeier nahmen eine Reihe von Unterstützern teil: Herr Wöller-Beetz (1. Beigeordneter der Stadt Prenzlau), Julia Brennenstuhl (Rotarct), Ute Müller (ehemalige Mutter), Jenny Noreko (Architektin).

Errichtung eines Glasateliers

Bald geht es los und der Bau unseres neuen Glasateliers beginnt. Wir freuen uns alle auf diesen neuen und lichterfüllten zusätzlichen Lernraum in der Grundschule. Seit Jahren schon ist die Notwendigkeit für diesen Raumbedarf vorhanden und während des alltäglichen Schullebens latent spürbar gewesen. Leider fehlten jedoch bislang die nötigen finanziellen Mittel zur Umsetzung des Projektes.

Durch die Zuwendungsmittel aus dem Programm des Kommunalen Investitions Förderfonds 2- Schulinfrastruktur des Landes Brandenburg, umgesetzt durch das Referat Infrastruktur der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), ist die Realisierung nun in greifbare Nähe gerückt.

Der intern als „Glasatelier“ oder auch „Luftschlösschen“ bezeichnete Lernraum umfasst gute 45 m² Nutzfläche und wird zwischen zwei Bestandsbaukörpern in Holzbauweise errichtet. Er erhält in seiner Front zum Hof eine durchlaufende Holz- Glasfassade sowie grosszügige, lüftungsfähige Lichtbänder innerhalb der Dachfläche, sodass ein maximal lichtdurchfluteter neuer Lernraum entsteht. Ökologischen und raumklimatischen Aspekten folgend, erhält die Dachfläche eine extensive Begrünung, in welche die Glasfelder eingebettet werden. Mit Hilfe dieses Raumes wird es in naher Zukunft zu einer deutlichen Entlastung des Schulalltages durch die räumliche Entflechtung unterschiedlicher Themenbereiche kommen.

Ab dem Sommer wird mit den Bauarbeiten begonnen und noch in diesem Jahr ist mit der Fertigstellung zu rechnen. Alle interessierten Baufirmen sind eingeladen sich an den Ausschreibungen zu beteiligen und Angebote abzugeben. Die Veröffentlichung der Vergabeunterlagen findet auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg statt. Folgende Gewerke werden zum Zuge kommen:
Rohbau:
Tiefbau/Fundament- und Bodenplattenarbeiten, Holzbau, Metallbau: Stahlrahmenkonstruktion, Dachabdichtungsarbeiten/Dachbegrünung/Sprenglerarbeiten,
Fenster- und Türbau
Innausbau:
Elektroarbeiten, HLS, Trockenbau, Holzverkleidungen (Wandvertäfelungen), Holzdielenböden mit Unterkonstruktion, Jalousien, Malerarbeiten

Hier entsteht unser neues Glasatelier!

Der Anfang ist getan!

Benefizkonzert: Der kleine Prinz

Wir sagen DANKE!

Das Benefizkonzert mit dem Preußischem Kammerorchester und Schüler*innen der Aktiven Naturschule am Standort Prenzlau war ein voller Erfolg.
Die Stimmung war großartig. Musik, Text und Tanz ergänzten sich wunderbar und transportierten die Gedanken des „kleinen Prinzen“.
Die Zuschauer*innen, etwa 100 Erwachsene und 40 Kinder, wurden so auf eine künstlerische Reise eingeladen.
Nicht nur der langanhaltende Applaus zeigte den Erfolg, sondern ebenso die Spenden, die durch die Benefizveranstaltung eingenommen wurden:
Insgesamt 1.092,00 Euro. Ein voller Erfolg.

Allen Spendern und Akteuren, die zum Gelingen des Benefizkonzertes beigetragen haben, ein großes DANKESCHÖN.

→ Benefizkonzert Der kleine Prinz im Nordkurier