Aktive Naturschule Templin

neugierig – achtsam – selbstbestimmt

Die 11. Klasse der Aktiven Naturschule Templin auf Kursfahrt!

Anfang April konnten die SchülerInnen und Schüler unserer neuen gymnasialen Oberstufe ihre erste Fahrt antreten. Es ging mit dem Zug nach Bremen um sich dort mit naturwissenschaftlichen Themen zu beschäftigen.

In der Unterkunft angekommen, wurden die Taschen und Rucksäcke abgestellt und die schöne historische Altstadt erkundet. Dabei konnte für eine Schülerin in der Touristeninformation unkompliziert ein Rollstuhl für die Zeit des Aufenthaltes ausgeliehen werden. Vielen Dank für diese tolle Einrichtung!

An den folgenden Tagen besuchte die Gruppe das „Universum“ mit vielen interessanten wissenschaftlichen Exponaten zum selbst entdecken und die „Botanica“ – eine biologische Schatzkiste mit topischen Gewächshäusern, 3600 Rhododendron-Arten und dem vom Dalai Lama für Europa gespendeten Friedensbuddha. Diese erstaunliche Statue steht dort im japanischen Garten bis zur Einweihung eines eigenständiges „Friedens-Buddha-Hauses“.

Am Donnerstag ging es dann nach Bremerhaven um Nordseeluft zu schnuppern und am Strand er Wesermündung Müll zu sammeln. An einem 200 Meter langen Strandabschnitt kamen in einer Stunde intensiven Sammelns ca. 25 Kilogramm an Gegenständen zusammen, die absolut nichts an einem Meeresstrand zu suchen haben.

Nach einem leckeren Essen in einem italienischen Restaurant und einem Besuch im Meereszoo ging es zurück nach Bremen.

Am Freitag vor der Abreise lockte noch das Überseemuseum mit einer beeindruckenden Antarktis-Ausstellung zur Abrundung einer entspannten und lehrreichen Kursfahrt.