Aktive Naturschule Templin

neugierig – achtsam – selbstbestimmt

Wackelkontakt – Theaterstück der Gesamtschüler

Klasse 7 und 8 schafften es unter der Regie der zwei Begleiter Andreas Mäder und Frank Sturm, innerhalb einer „Deutsch-Woche“ ein Theaterstück nach Ideen aus einem Kinofilm anzupassen, abzuändern, Rollen zu besetzen, Bühnenbild zu bauen, die Ton- und Lichttechnik einzustudieren, die Szenen zu lernen und zu proben und nach nur vier Tagen am Freitag Vormittag […]

Uckermärkischer Vorlesetag

Heute war Uckermärkischer Vorlesetag: unsere prominenten Vorleser waren Kathrin Frese, die Geschäftsführerin des MKC, die den Klassen 1-3 vorlas und Roland Resch, der Leiter des Naturparks Uckermärkische Seen.  Vielen Dank! Roland Resch las allen Kindern der Klassen 4-6 das Märchen von Hans Fallada vor“ Pechvogel und Glückskind“.

Besuch bei Computer Höft

Die Klasse 4 besuchte auf ihrem Exkursionstag das Geschäft von Kersten Höft. Vielen Dank für die lehrreichen und interessanten zwei Stunden! Freundlich empfing uns Jens im Internetcafé und .. … und klärte uns später im Ausbildungsraum über das Innenleben eines Computers auf. Wie hießen jetzt noch mal die einzelnen Teile der Hardware? Wir ergänzen die […]

Blutsauger in Templin

Über das Projekt „Mückenatlas“ für Deutschland informierte heute Frau Dr. Walter vom ZALF in Müncheberg. Sie brachte dazu sehr gute Mikroskope und einen Schaukasten mit Mücken mit. In welchen wirbellosen Tiergruppen gibt es Blutsauger, bei welchen Gelegenheiten und auf welche Weise besiedeln sie den Menschen und wie schützt man sich? Die Mückenforscherin stellt sich den […]

Unsere 6. Waldwoche: Eindrücke von den Tagen 3-5

Auf dem Weg von der Herberge zur Pflanzfläche Hier warten die jungen Eichen. Beim Schwingen der Pflanzhacke sind besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten! Eine Schicht mit grobem Kies in 30 cm Tiefe machte das Buddeln der einzelnen Pflanzlöcher sehr anstrengend. Ein Pflanznest für 25 junge Eichen Highlight am Mittwoch: die Hebebühne zur Erkundung der Schichten in […]

Unsere sechste Waldwoche: Eindrücke von den ersten beiden Tagen

Der Weg zwischen Pflanzfläche und Herberge ist ca. 1 km lang. Am Montag lernten wir die Arbeitsweise eines Harvesters kennen.. Der Förster stellt uns die neue Pflanzmethode vor. — hier: Lychen Stadtforst. Zuerst werden ca. 2 m² große runde Flächen von Gras und Humusschicht freigelegt. In den Minralboden werden jeweils 25 Traubeneichen gepflanzt. Mittagessen mit […]